Steuerliche Absetzbarkeit von Handwerkerrechnungen

 

Sie können Handwerkerrechnungen beim Finanzamt steuerlich absetzen - in Höhe von bis zu 1.200 Euro jährlich. Konkret können Sie die Arbeitskosten, also die Dienstleistung des Handwerkers geltend machen. Die Materialkosten können Sie nicht absetzen.

Im Detail: Der Dienstleistungsanteil der Handwerksrechnung ist bis zu einer Höhe von 6.000 Euro jährlich absetzbar und wird zu maximal 20% durch das Finanzamt erstattet (= 1.200 Euro).

Wichtig: Der Posten Lohnkosten (die Dienstleistung) muss in der Handwerksrechnung extra ausgewiesen werden, damit das Finanzamt die Kosten anerkennt.

Bereiche: Sie erhalten die Steuerermäßigung für die Dienstleistungskosten folgender Leistungen:

* Modernisierungsmaßnahmen
* Erhaltungsmaßnahmen
* Renovierungsmaßnahmen

Berechtigte: Eigentümer von Wohnraum sowie Mieter, wenn die Maßnahmen im Privathaushalt durchgeführt werden.

Weitere Voraussetzungen:

* Arbeits- und Materialkosten sollten auf der Rechnung getrennt aufgeführt sein
* Der Rechnungsbetrag muss bereits überwiesen sein
* Zahlungsbeleg wird mit eingereicht

Ausnahmen: Wurden die Handwerkerkosten als Betriebsausgaben, Werbungskosten oder Sonderausgaben bereits geltend gemacht, ist keine Einreichung möglich.

 

 

Beispielhafte Aufzählung haushaltsnaher Dienstleistungen
Quelle ist Homepage des Finanzamts Hofheim
Beispielhafte Aufzählung haushaltsnaher [...]
PDF-Dokument [161.5 KB]